Main Content

Getriebesteuerung EOL-Funktionstest – Erfolgsgeschichte

Mit der Einführung einer neuen Generation von Fahrzeuggetrieben erforderte die Automobilindustrie eine Testtechnologie auf dem neuesten Stand der Technik für die implementierte Hydraulik-Mechatronikeinheit, bevor diese am Getriebe angebracht wurde.

goldenes Fahrzeugteil am Ventilkörper

Herausforderung

Eine der großen Herausforderungen war es, die vorhandenen Bedingungen zu simulieren (z. B. Schraubenkraft, Ölaufbereitung) und die Steuerungsmerkmale anzulernen.

Ansatz

  • ATW-Standardsoftware für Prüfautomatisierung und Datenerfassung
  • Schalttisch mit 2 Stationen (Laden/Entladen – Testposition)
  • Vorgeladene, änderbare Multiport-Adaptation
  • Modulare Umformer- und Ventilbank
  • Hydraulikeinheit zur Aufbereitung des Getriebeöls
  • Steuerbarer Testdruck bis zu 60 bar
  • Steuerbarer Durchfluss von bis zu 120 l/min (37,7 gal/min)
  • 19 Testschaltkreise (Durchfluss/Druck/Temperatur/Spannung)
  • PC-gesteuerte Datenerfassung und -analyse
  • Grafische Benutzeroberfläche
  • Datensätze für Produktidentifizierung und -nachverfolgung
  • Ölabsaugeinheit

Ergebnis

  • ATW-Standardsoftware für Prüfautomatisierung und Datenerfassung
  • Metallische Dichtung ohne zusätzlichen Dichtungsring
  • Realistische Testbedingungen aufgrund der Implementierung von Originalpumpe und -kupplung
  • Einstellbare Simulations-Schraubenkraft von 220 kN
  • Steuerbare Öltemperatur, steuerbarer Druck und definierte Reinheit