Main Content

Prozessentwicklung

Wir arbeiten mit unseren Kunden zusammen, um die Lücke zwischen Design und Produktion zu schließen.

Mann im Arbeitskittel testet eine neue Maschinenkomponente

Auslegung für Herstellbarkeit (DFM, Design for Manufacturability)

Die Prozessentwicklung kann bereits frühzeitig mit unserem Know-how im Bereich fertigungsgerechtes Design beginnen. Wir sind regelmäßig als Berater für Produktdesign tätig. In dieser Funktion liefern wir Know-how zu Verbesserungen im Design, das auf Ihre Einflussfaktoren ausgerichtet ist. Dazu können gehören:

  • Reduzierung der Anlagenkosten
  • Reduzierung der Produktkosten oder Komponentenanzahl
  • Verbesserung der erwarteten Ausrüstungsqualität und Leistung
  • Erhöhung der Verarbeitungsgeschwindigkeit und/oder -zuverlässigkeit

Ebenen der Beteiligung

Wir können die Bemühungen bezüglich der Entwicklung eines Prozesses je nach Umfang der Sicherheit ihrer Ergebnisse anpassen. Die Prozessentwicklung für Ihre Anwendung kann eine oder mehrere der folgenden Aktivitäten umfassen:

  • Analyse bestehender Prozesse und Benchmarking
  • Forschung zu technischen Grundlagen und ähnlichen Ausführungen
  • Beteiligung von Beratern und Lösungen vor der Automatisierung 
  • Machbarkeitsnachweis und Prototyping
  • Abgestimmter Support der Tests durch unser Netzwerk von Lieferanten für Spezialausrüstung

Technische Herangehensweise

Wir nutzen ein diszipliniertes technisches Verfahren, um auf systematische Art und Weise Erfolg zu erreichen. Da wir den Prozess als System und nicht als Sammlung von Teilen ansehen, können wir Ihren Prozess wirksamer analysieren, um die Erfolgsfaktoren zu identifizieren. Uns stehen u. a. folgende Tools zur Verfügung:

  • Six-Sigma-Methodiken
  • Entwicklung von Experimenten
  • Prozesssimulation
  • Statistische Analyse
  • Risikobeurteilung