Main Content

Anlage für Befüllung und Verpackung von festen Arzneien – Erfolgsgeschichte

Ein Hersteller eines herkömmlichen Schmerzmittels benötigte eine neue Fertigungslinie für ein neues Verpackungsdesign.

Tabletten in einem Behälter aus der Vogelperspektive

HERAUSFORDERUNG

Das von unserem Kunden gewünschte Verpackungsdesign wies einzigartige Gestaltungselemente auf, die nicht so einfach durch gängige Befüllungs- und Verpackungssysteme für feste Arzneiformen bewerkstelligt werden konnten. Um die höheren Komponentenkosten aufgrund der Besonderheit einiger Verpackungsmerkmale auszugleichen, müsste die neue Produktionsplattform:

  • Endprodukte ohne jegliche Mängel herstellen
  • die Gesamteffektivität der Anlage steigern
  • die Rüstzeiten reduzieren
  • geringere Betriebskosten verursachen

ANSATZ

Unser Kunde hat sich hinsichtlich "Pre Automation Solutions" zuerst an ATS gewandt, um eine Vielzahl von Konzepten für Verpackungsanlagen identifizieren und beurteilen zu lassen. Dank bestimmter Werkzeuge wie Simulationen, Animationen und TCO (Total Cost of Ownership) konnten wir ein Konzept empfehlen, das die verschiedenen Leistungsanforderungen erfüllte. Wir haben auch das zugehörige Lastenheft anhand der durch diesen Prozess erworbenen Fachkenntnisse vorgelegt.

Unser Kunde hat sich dann entschieden, das empfohlene System von uns konstruieren und liefern zu lassen. Um die Konstruktions- und Entwicklungskosten auf ein Minimum zu halten, haben wir, soweit möglich, kommerzielle Befüllungs- und Verpackungsanlagen verwendet. Wir haben maßgeschneiderte Automatisierungslösungen für Bereiche mit spezifischen Anforderungen ausgearbeitet. Wir haben auch Machbarkeitsnachweise durchgeführt, um das Risiko bei kundenspezifischen Elementen zu reduzieren. Während das Anlagendesign allmählich Gestalt annahm, wurden Simulationen fortlaufend eingesetzt, um die Gesamteffektivität der Anlage (OEE) zu prognostizieren.

Als Hauptauftragnehmer waren wir für die Leistungs-Überwachung von Drittanbietern zuständig. Wir haben eine Steuerungsarchitektur entwickelt, die die Hardware- und Softwarekomponenten verschiedener Drittanbieter berücksichtigte und ein zusammenhängendes Datenkommunikationssystem zur Verfügung gestellt, das in ihrem ERP-System integriert war. Wir konnten auf unsere Erfahrung in der Materialhandhabung zurückgreifen und somit eine Kombination aus Flachfördersystemen, Rundschalttischen und Werkstückträgern sowie Rollenförderer und Paletten nutzen, um das Produkt auf dem Weg durch die Anlage zu transportieren und zu verfolgen.

ERGEBNIS

Wir haben eine vollkommen integrierte Hochgeschwindigkeits-Anlage für die Befüllung und Verpackung von festen Arzneiformen realisiert, die sämtliche Anforderungen unseres Kunden erfüllte. Die Steuerungsarchitektur bot eine gleichbleibende Optik für alle integrierten Anlagen, plus Produktverfolgung und Datenzuordnung für jedes einzelne Fläschchen.

Beschreibung Brochure

  • Flexible Container Handling Systeme

Mehr »

Weiterführende Links