Main Content

Montage und Fertigung von Bildkassetten für die Diagnose – Erfolgsgeschichte

Ein weltweit führender Hersteller in der klinischen Chemie und Diagnostik hat ATS gebeten, eine chargengestützte Hochgeschwindigkeits-Automatisierungslösung zu entwickeln, um der schnell wachsenden Nachfrage am Markt gerecht zu werden.

Flachbildschirm mit einem Strichcode im Hintergrund, über den rotes Laserlicht fällt

HERAUSFORDERUNG

Ein weltweit führender Hersteller von chemischen Diagnosekassetten wollte eine Montage- und Verpackungs-Automatisierungslösung mit hoher Geschwindigkeit und hoher Präzision implementieren, um der steigenden Nachfrage am Markt gerecht zu werden. Der Kunde benötigte eine Komplett-Automatisierungslösung, von der MES-Verwaltung bis hin zur Endverpackung und zum Versand. Das System erforderte Konformität mit 21 CFR Part 11 und eine lückenlose Produkt-Rückverfolgbarkeit, die in einer vollständig rechtskonformen Validierungsdokumentation nachgewiesen werden kann. Die Benutzerumgebung der Kunden erforderte gemeinsame, benutzerfreundliche Bedienelemente und Wartungsschnittstellen.

ANSATZ

Wir haben eng mit den Mitarbeitern unseres Kunden zusammengearbeitet, um die erforderlichen Prozesse und erlernten Lektionen voll zu verstehen. Mithilfe dieses Wissens haben wir dann eine kundenspezifische Komplettlösung ausgearbeitet, um die definierten Anforderungen zu erfüllen. Die Lösung:

  • Präzisions-Produktverarbeitung und Montageautomatisierung mit hoher Geschwindigkeit.
  • Herstellerunabhängige Verwaltung
  • Integration von zugekauften Verpackungsanlagen.
    • Von ATS geschriebene Steuerungen für gemeinsame Funktionalität und modernes Erscheinungsbild.
  • Vollständig erweiterbare Steuerungsstrategie für zukünftige Kapazitätserweiterung.
  • Kundenspezifische MES- und Rezepturverwaltungsanwendungen.
  • Lückenlose Produktrückverfolgbarkeit.
  • Kundenspezifische Datenbank- und Berichterstellungssoftware für papierlose Chargen- und Produktionsaufzeichnungen.
  • Vollständige Test- und Validierungsdokumentation sowie -ausführung.
  • Eingebundene Ressourcen vor Ort
  • Support während der Produktionsanlaufphase

ERGEBNIS

Das Endergebnis war die termingerechte Einführung einer Automatisierungsplattform, die sämtliche Konstruktionsziele und
-anforderungen erfüllte.

Der Kunde hat seitdem die Fertigungskapazität durch Inbetriebnahme eines zweiten Systems weiter gesteigert.