Main Content

Erfolgsgeschichte aus der Motormontage

Ein führender Hersteller von Konsumgütern beauftragte ATS mit der Entwicklung einer voll automatisierten Anlage für den Motor ihres Produkts.

Verschiedene kleine Motoren, die auf einer weißen Fläche liegen

Herausforderung

  • Erfüllen geringer Rundlauftoleranzen bei kritischen Montageprozessen, wie dem Zusammensetzen von Rotoren
  • Vollständige Automatisierung vier verschiedener Montageschritte, wobei das Auftragen und Härten von Klebstoff Teil jedes Schritts ist
  • Verbessern der Taktzeit und des Produktionsdurchsatzes um 30 %
  • Verbessern der Projektlaufzeit um 20 %
  • Senken der Kosten um 10 %

ANSATZ

  • Entwickeln vier verschiedener Methoden für das Auftragen und Härten des Klebstoffs in jedem einzelnen Schritt auf Grundlage der umfassenden technischen Erfahrungen von ATS
  • Enge Zusammenarbeit mit den Technikern des Kunden, um die Durchlaufzeit und Maschinenleistung zu optimieren
  • Leistungsstarke Lieferkette und leistungsstarkes Projektmanagement

ERGEBNIS

  • Ein hoher Prozessfähigkeitswert von mind. 1,67 kann erzielt und beibehalten werden
  • Um 20 % verkürzte Markteinführungszeit
  • Höherer Marktanteil durch Erhöhung der Produktionskapazität