Main Content

Compliance-Richtlinien bei ATS

Sämtliche Beziehungen zu Kunden, Lieferanten, Mitbewerbern und Mitarbeitern werden mit einem Höchstmaß an ethischem Verhalten behandelt.

Teilausschnitt einer Seite eines Wörterbuchs mit Definition des Begriffs „Ethik“

Unzulässige Aktivitäten oder selbst der Anschein solch eines Verhaltens können schwerwiegende Konsequenzen für das Unternehmen und die darin verwickelten Mitarbeiter nach sich ziehen.

Die Einhaltung dieser Richtlinien seitens des Mitarbeiters ist ein maßgebender Indikator für dessen Urteilsvermögen sowie für seine Kompetenz und wird bei der Beurteilung zukünftiger Aufgabengebiete und Beförderungen in Erwägung gezogen. Das Nichtbeachten oder Ignorieren der in diesen Richtlinien festgelegten Prinzipien wird nicht toleriert und Verstöße werden Disziplinarmaßnahmen zur Folge haben. Kein Mitarbeiter darf im Namen von ATS ein Verhalten aufweisen, das gegen geltendes Recht verstößt oder mit einem Höchstmaß an Rechtschaffenheit und Integrität unvereinbar ist.

Die Richtlinien von ATS besagen darüber hinaus, dass ein ungezwungenes und offenes Umfeld geschaffen werden soll, in dem sich Mitarbeiter nicht scheuen Nachforschungen anzustellen oder mögliche Verletzungen der Geschäftsethik bzw. Verstöße von Gesetzen, Vorschriften, Richtlinien oder Verfahren zu melden, ohne Vergeltungsmaßnahmen durch solche Nachforschungen oder Meldungen fürchten zu müssen.

ATS Verhaltenskodex

Der ATS Verhaltenskodex für Mitarbeiter bestimmt die Richtlinien nach denen ATS, gemäß ethischer Geschäftspraktiken, handelt. Sofern nicht anders angegeben, gilt der Verhaltenskodex für alle Mitarbeiter, Angestellte und Vorstandsmitglieder sowie für andere Personen, die im Namen von ATS tätig sind, und wird auch an all diese verteilt.